Donnerstag, 31. Dezember 2009

Oma mal ganz anders

Meine Freundin und ich waren heute Nachmittag in unserm gemütlichen Lieblingscafé. Wir bestellten wie immer einen Milchkaffee und leckere Waffeln mit Sahne, saßen am Fenster und beobachteten eine ältere Dame ca. 80 Jahre, wie sie ganz schwungvoll von ihrem Roller stieg als wär sie 30, wir fanden die Oma voll cool, sie kam auch ins Café. Da es ziemlich voll war und nur noch an unserem Tisch ein Platz frei, fragte Sie höflich ob sie sich dazu setzen dürfte, klar hatten wir nichts dagegen. Wir kamen so bisschen ins Gespräch und sie bestellte sich das gleiche was wir hatten. Dann ging es ans bezahlen, wir wollten noch ne in der Stadt bummeln gehn - der Kellner kam und die Oma sagte, sie will auch gleich bezahlen. Jetzt hatte sie aber ihr Geld zu Hause vergessen, das war ihr voll peinlich und sie fragte uns, ob wir für sie erst mal bezahlen könnten, sie würde ihre Handtasche als Pfand bei uns lassen um ihr Geld zu holen, sie würde nicht weit von hier wohnen und gleich wieder zurück sein, um uns das ausgelegte wieder zu geben!

Wir haben ihre Rechnung dann mit bezahlt und im Café gewartet. Nach ca. 20min. kam sie wieder - mit der Polizei, wir sind voll erschrocken, wussten gar nicht was das soll. Dann behauptete sie, wir hätten ihre Handtasche geklaut - wir waren erst mal total sprachlos. Darauf hin haben wir den Sachverhalt der Polizei erklärt, so wie es wirklich war. Die wollten jetzt mit der Oma schauen ob noch alles in ihrer Tasche drin ist, was drin war. Voll ekelig, da warn lauter Knochen drin, von dem Bären den ich euch gerade aufgebunden habe.
__________________________________

das wollte ich euch einfach mal mitteilen, meine Schwester hat mich damit reingelegt. Wenn man es real in einer Gruppe erzählt kommt es aber besser.

Kommentare:

storch hat gesagt…

hahaha. bis zu den knochen habe ich es geglaubt!

Liane hat gesagt…

*lach* am besten kommt die Storry, wenn man es in ner Gruppe erzählt und dabei die entsetzten Gesichter über das Verhalten der Oma beobachtet, dabei ernst zu bleiben ohne loszulachen ist nicht immer einfach, aber kommt echt gut. Bei den meisten ist es dann so, wenn der letzte Satz gesprochen wurde, müßen sie erst mal realisieren was da jetzt abging, ob sie lache oder sauer sein solln, weil sie verarscht wurden. Sauer war noch niemand, zeitverzögert fanden es bisher alle.

Liane hat gesagt…

gut. Das letze Wort hat gefehlt und das blöde bei den Kommentaren ist ja das man sie nicht bearbeiten kann.

Michael B. hat gesagt…

Danke, Liane, für diese spannende Geschichte mit dem überraschenden Ende. Ich habe herzlich gelacht.

Liane hat gesagt…

Hallo Michael bitte gern geschehn, ich finds auch gut.

Manfred hat gesagt…

Vielen Dank für die Geschichte.
Ich habe sie einer Dame aus der Nachbarschaft erzählt, die selber schon über 80 ist. Sie bekam glänzende Augen, bei der Stelle mit dem Motorrad und staunte ungläubig, als die Polizei anrückte. Bei den Knochen zeigte sie fast wütende Enttäuschung und es dauerte eine Weile, bis sie darüber lachen konnte, dann allerdings laut und am meisten wohl über sich selbst.

Viel Segen im neuen Jahr

Liane hat gesagt…

@Manfred, cool wie die alte Dame reagiert hat und darüber "zeitverzögert" gelacht hat, find ich toll.