Sonntag, 14. Februar 2010

Beeindruckender Prediger

Kommentare:

Geier hat gesagt…

Wirklich beeindruckend. Habe ich gleich mal übernommen.

Liane hat gesagt…

...hallo Geier freut mich, ich habs auch von jemandem übernommen, dann hast du bestimmt auch das andere Video von ihm angeschaut "Ein Leben ohne Linmit" das zeigt einen Ausschnitt aus seiner Kindheit und er ezählt auch einiges über sich, hat mich auch sehr berührt. Er fängt spaßig an, dann während dem erzählen wird er ernst und einige weinen dann auch, weil sie so berührt werden.

Geier hat gesagt…

Meinst Du das, wo er den Telephonhörer aufhebt? Habe ich mir angesehen.
Daß Gott aus solchen Voraussetzungen solche Fröhlichkeit schafft, ist sicher eine Herausforderung für viele. Ich kann mich nicht erinnern, daß mir schon mal jemand mit solch einem überzeugenden Lächeln gesagt hat, daß in Christus Leben und Sterben gleichermaßen Gewinn ist. Irgendwie weiß man das ja, aber dieser Gesichtsausdruck zu dieser Aussage hat mich doch vom Hocker gehauen.

Liane hat gesagt…

Ich meinte das wo er sich hinfallen läßt und dann zeigt wie wichtig es ist wieder aufzustehn egal wie oft man hinfällt, man muß immer wieder aufstehn, so lange bis man sicher steht.

Das mit dem Telefonhörer kenn ich gar nicht, muß ich gleich noch mal schaun wo das ist. Wenn man sich das anschaut und mal darüber nachdenkt wie die Menschen oft über alles mögliche rum nörgeln, zu dicker Bauch, eine krumme Nase u.s.w, wenn man so geboren wird wie der Prediger, dann weiß man erst mal wie froh man sein kann, dass man einen dicken Bauch oder eine Krumme Nase hat, dafür aber Arme und Beine. Obwohl ich denke, dass er von Gott schon einige Offenbahrungen darüber bekommen hat, das es ein Segen ist, dass er so geboren wurde, weil Gott ihn genau so haben wollte, für seinen Dienst fürs Reich Gottes.

Wenn er im Himmel ist hat er für immer Arme und Beine wird ein tolles Gefühl für ihn sein, ich denke da freut er sich riesig drauf.

Quincy hat gesagt…

Da bist Du mir zuvor gekommen - habe das bei Hour of Power zufällig gesehen und war wirklich angetan! Einfach wahnsinn mit welchem Feuer dieser Mensch von Jesus spricht! Hast Du was gegen, wenn ich das bei mir auch noch bringe?

Liane hat gesagt…

Hab nichts dagegen, finde es gut, wenn so viel wie möglichst darauf aufmerksam gemacht wird. LG und viel Segen wünscht Liane

Geier hat gesagt…

Ich meinte dieses:

http://www.youtube.com/watch?v=yo_24_qTNac&feature=related

Mike hat gesagt…

Da kann man nur verlegen auf den Boden schauen, wenn man sich vergegenwärtigt, an welchen großen oder kleinen inneren und äußeren Problemen wir uns zeit unseres Lebens hochziehen und für so wichtig erachten und dann diesen Prediger mit diesem Handicap und trotzdem diesem unglaublichen, positivem Charisma sieht!
Es gibt ein Buch über einen ehemaligen Alkoholiker, John Callaghan, der nach einem Autounfall vom Hals abwärts gelähmt ist und trotzdem seinen Mut nicht verliert und zu einem bekannten Karikaturisten mit Gottvertrauen wird.

Liane hat gesagt…

danke Geier für den YouTube Link das kannte ich noch nicht, kann kein englisch, aber um das mit dem Telefonhörer zu sehn, braucht man ja auch nichts zu verstehn, echt klasse wie der damit zurecht kommt.

Mike, die welche ein körperliches Leiden haben, eine Lähmung oder eine Behinderung so wie auch der Rich aus dem Video, die sind ein sehr großer Segen für das Reich Gottes, weil man da echt demütig wird wenn man sieht wie die ihr Leben im Glauben und im Blick auf die Ewigkeit, in Freude leben, während wir gesunden oftmals über jeden Pups klagen und jammern. Wenn man dann so was sieht wird man voll überführt von Gott.

Gott hat mir von vorherein ins Herz gelegt, schon, als mein Leben noch in Scherben lag, als ich noch voll Drogenabhängig war und einen Haftbefehl draußen hatte, dass ich danken soll. Habe nach meiner Bekehrung dann das Dankelied an die Wand gehangen und jeden Tag gesungen, das kennt ihr bestimmt auch. Das war vor ca 17 Jahren, bring manchmal die Jahre durcheinander aber so kommt es in etwa hin. Kurz vor meiner Therapie in Hambur war es, konnte vom Gericht aus in Therapie und bin so um das Gefängnis herum gekommen. meine Drogenberaterin war Christin von einer Baptistengemeinde und ihr mann war auch lange Drogenabhängig. Da hab ich mich bekehrt das 2. mal, Jahre zuvor in Singen am Bodensee das erste mal.

Gott danken ist so toll, weil es für die Ewigkeit ist. Gibt ein Spruch: Bitten ist für die Zeit, danken für die Ewigkeit. Danken auch wenn die Umstände noch immer gleich sind, trotzdem immer weiter danken, das ist das wirkungsvollste. Für alles danken, weil alles zu unserem besten ist, auch wenn wir das nicht erkennen können ist es aber trotzdem so. Wer Gott vertraut der kann immer danken.

Liebe Grüße und Gottes Segen eure Schwester Liane